Kraftzeiten – nach der Chinesischen Heilkunde

kraftzeiten-buch Karola SchneiderMein Buch „Kraftzeiten“ ist aus der Erfahrung entstanden, dass Qualität und Einfachheit immer gute Berater sind.

Nach einer Einleitung über einige Grundlagen der Chinesischen Medizin sind die Kapitel nach den 4 Jahreszeiten aufgebaut. Zwischen jeder Jahreszeit liegen 18 Tage Übergangsphasen — die Dojozeiten.

Diesen Kapiteln zwischen den Jahreszeiten sollte der Leser besondere Aufmerksamkeit schenken, denn die Dojozeiten von viermal achtzehn Tagen im Jahr sind besondere Kraftzeiten. In diesen Phasen vom Jahr ist es klug ist, sich auf den Wechsel zur kommenden Periode des Jahres ein zu stellen. Die vier bekannten Jahreszeiten beginnen in diesem System nicht mit den Sonnenwenden und den Tag- und Nachtgleichen, sondern früher. Durch die Bewusstheit vom Zeitfluss der Jahreszeiten bekommen Sie ein leicht anwendbares Werkzeug für regelmäßige und leicht in den Alltag integrierbare Regeneration und Entgiftung. Das Buch enthält 140 einfache und zugleich bekömmliche Rezepte. Es sind sehr viele vegetarische und vegane Rezepte enthalten, aber auch ausgesuchte Fleischgerichte als Hauptgericht oder in Form von Kraftbrühen.

Die Prinzipien

  • saisonale Lebensmittel    
  • Lebensmittel von guter Qualität
  • Wissen um Thermik und Wirkung von Lebensmitteln
  • einfache Gerichte die nicht kostspielig sind
  • Anweisungen zur regelmäßigen Entlastung

Das Besondere

  • Rezepte für die Dojozeiten: 4x 18 Tage im Jahr zwischen den Jahreszeiten
  • ein undogmatischer Ansatz
  • eine spielerische Wissensvermittlung
  • eine Liste von zu vermeidenden Dingen, der halbe Weg zur Gesundheit
  • Tipps zum Mitnehmen von Gerichten für die Arbeit

Preis: 28,00 

Umsatzsteuerbefreit gemäß UStG §19
zzgl. Versand

5.00 out of 5
(4 Kundenrezensionen)

Gewicht 1 kg
Größe 24.5 x 18.5 x 2 cm
Seiten

272

Ausgabe

gebunden

4 Bewertungen für Kraftzeiten

  1. 5 out of 5

    Bennetam

    Wieder Lust auf kochen
    Normal habe ich Probleme mit meiner Verdauung und bin immer ein wenig müde. Mit diesen Rezepten fühle ich mich ausgeglichener, klarer und habe wieder Lust auf Essen…
    Von Bennetam 3. Mai 2017 (Quelle: amazon.de)

  2. E.Wermelskirch

    TCM für Einsteiger und Profis

    Dieses Buch ist, wie alle Bücher von Karola Schneider- einfach zum Klassiker geboren 😀
    Jenseits aller Trends geht dieses Buch in die Tiefe ohne kompliziert oder abgehoben zu sein- echtes Wissen auf allen Ebenen leicht und unkompliziert vermittelt- sowohl für Einsteiger als auch Profis eine eche Bereicherung. Ich habe mich in den letzten 20 Jahren durch viele, viele TCM Bücher gelesen- NICHTS geht über die Bücher von Karola. Danke !!!

    Von E.Wermelskirch, Familienberaterin und IPE Kindercoach, Lernpädagogin, Kita-& Schulberaterinam 30. April 2017 (Quelle: amazon.de)

  3. Michael Kirchhoff

    Angewandte chinesischen Heilkunde für die Küche

    Das Buch stellt ein solides Werk dar, das es jedem ermöglicht mit einfachen Mitteln gesünder zu leben und im Einklang mit dem Rhythmus der Natur zu leben. Dabei handelt es sich nicht nur um eine einfache Ansammlung von Rezepten, sondern um vermittelte, gelebte Kompetenz, gespickt mit kleinen Anekdoten und Weisheiten. Der fernöstliche Background bietet dabei eine interessante alternative Sichtweise auf Ernährung an. Wer Karola Schneider kennenlernen durfte, wird feststellen, dass sie nicht nur darüber schreibt, sondern dieses Wissen auch im Alltag bewusst lebt, ohne dabei zu streng zu wirken. Ein praxisnahes, alltagstaugliches Buch, dem man die Liebe zum Detail anmerkt und das die Natürlichkeit des Lebens nachvollziehbar macht und dazu einlädt sie zu leben. Klare Kaufempfehlung.

    Von Michael Kirchhoff am 29. April 2017 (Quelle: amazon.de)

  4. Johanna aus Kassel

    Tolles Buch mit zahlbaren Rezepten und vielen regionalen Zutaten

    Mit diesem Kochbuch bringt uns die Autorin Karola Bettina Schneider die Traditionelle Chinesische Medizin für jeden Tag in die Küche und auf den Herd. Neben den leckeren und meist preiswerten Rezepten finden sich viele kleine Geschichten, Wissen und Tipps um die gesunde Ernährung, die uns ja Kraft gebe soll. Mit ihren bewussten, modernen Ernährung mit unkomplizierten und nährstoffreichen Gerichten zeigt uns die Autorin den ganzen Schatz der chinesischen Heil-Küche.

    Wir lernen hier die Ernährung im Einklang mit den Jahreszeiten kennen, wie sie in der Chinesischen Heilkunde als Grundlage für Gesundheit und Kraft gilt. Ein starkes Immunsystem kommt nicht von selbst, da braucht es einen stabilen Rhythmus, regelmäßiges Frühstück, warmes Essen, so oft es passt, weniger Alkohol und viel Kraftsuppe zur Entlastung der Organe und zum Energieaufbau. Ganz egal, ob Kleinigkeiten für zwischendurch, schnelle Gerichte oder „opulentere“ Mahlzeiten, wie Gulasch mit schwarzen Bohnen. Die Autorin bietet gesundes Essen zu jeder Gelegenheit. Rund 140 Rezepte, nährstoffeiche Speisen oder gesunden Süßkram, bis hin zu preiswerten Süßigkeiten, wie gebackene Holunderblüten (kostenlos aus der Natur mitnehmen) präsentiert die Heilpraktikerin uns hier in ihrem Buch.

    Die Übergangsphasen, also die Zeiten zwischen den Jahreszeiten werden in diesem Rezeptbuch besonders berücksichtigt. In der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) spielen diese sogenannten Dojozeiten (viermal achtzehn Tage) eine Rolle, wie eine 5.te Jahreszeit, sie werden dem Milz-Magenfunktionskreis und damit der MITTE zugeordnet, welche in der TCM mit der Verdauung leichesetzt werden könnte. Diese Zeit wird im Buch zielgerichtet genutzt, um kräftigende und reinigende Kuren zu praktizieren. Heiltees, einfache, nährstoffreiche, aber leicht verdauliche Gerichte wirken dann besonders entlastend und vorbeugend.

    Zuerst wird im Buch beschrieben, wie die TCM als Heilweise funktioniert und was die Ernährung im Tageslauf für eine Rolle spielt, damit man sich stärkend ernährt. So geht die moderne, bewusst-gesunde Wohlfühlküche mit der TCM: oft vegetarisch, häufig vegan und manchmal mit Fleisch, z. B. im Winter, wie es in der TCM manchmal sogar unabdingbar ist für das Stärken der Niere. Jedoch ist das Buch überwiegend pflanzlich basiert, mit wenig Zucker und Weizen (hier wird genau erklärt wieso), dafür immer mit vielen frischen Zutaten und einer Extraportion Geschmack. Ein Fest für Auge, Herz und Gaumen. Und auch für vier Jahreszeiten selbst sind die Rezepte sorgfältig nach den Erfordernissen der Jahreszeit ausgerichtet. Der fernöstliche Background bietet dabei eine interessante alternative Sichtweise auf Ernährung an.

    Was sollte man noch zu dem Buch wissen?
    Es gibt keine Angabe über Nährstoffe, was bei der TCM und mir persönlich nichts macht. Es gibt ein saisonales Verzeichnis, weil ja das ganze Buch nach den Jahreszeiten aufgebaut ist.

    Fazit:
    Dies Kochbuch folgt eben nicht dem Zeitgeist, für den man/frau einen Highend-Standmixer besitzen und außerdem folgende Lebensmittel mögen muss: Avocado, Nüsse, Datteln, Kakao und Bitterschokolade, Kokosprodukte… Mal überraschend einfach, das „Kraftzeitenkochen“ und sehr lehrreich.Selbst ich, die sich mit der TCM-Ernährung recht gut auskennt, habe noch vieles für die Alltagsküche und kleine Feste lernen dürfen.

    Von Johanna aus Kassel am 5. Mai 2017 (Quelle: amazon.de)

Fügen Sie Ihre Bewertung hinzu

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.